Jugendideal, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jugendideals · Nominativ Plural: Jugendideale
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-ide-al
Wortzerlegung  Jugend Ideal
eWDG

Bedeutung

Ideal aus der Jugendzeit
Beispiel:
seinen Jugendidealen treu bleiben

Verwendungsbeispiele für ›Jugendideal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Meine Generation tendiert dazu, endlos ein Jugendideal zu besetzen und Jugend für sich zu vereinnahmen.
Der Tagesspiegel, 07.07.2001
Wer die Binsenweisheit nicht gelernt hat, etwa eine Saison hinter dem gängigen Jugendideal zurückbleibt, kann schnell sehr alt aussehen.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.1998
Mit allen Mitteln jagte der Großneffe Stanislao Nievo nach den Schatten seines Jugendideals Ippolito.
Die Zeit, 02.04.1976, Nr. 15
Sie kam ins Heilige Land und trat getreu ihren Jugendidealen in eine landwirtschaftliche Kollektivsiedlung ein, in Merchavia, im früheren Sumpfgebiet des Emek Jesreel.
Die Zeit, 02.08.1956, Nr. 31
Zitationshilfe
„Jugendideal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendideal>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendhort
Jugendhof
Jugendhilfeträger
Jugendhilfeplanung
Jugendhilfegesetz
Jugendinstitut
Jugendjahr
Jugendkalender
Jugendkamerad
Jugendkammer