Jugendkollektiv, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jugendkollektivs · Nominativ Plural: Jugendkollektive
Aussprache [ˈjuːgn̩tkɔlɛkˌtiːf]
Worttrennung Ju-gend-kol-lek-tiv
Wortzerlegung  Jugend Kollektiv
eWDG

Bedeutung

DDR
Beispiel:
ein Wettbewerb des Jugendkollektivs

Verwendungsbeispiele für ›Jugendkollektiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für hervorragende Leistungen wurde sein Jugendkollektiv damals mit dem Staatstitel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit“ ausgezeichnet.
Die Zeit, 04.10.1974, Nr. 41
An seinem Geburtstag feierte Staatsgründer Josip Broz Tito zusammen mit den Jugendkollektiven.
Der Tagesspiegel, 27.05.2002
Die Grundorganisation verallgemeinert die guten Erfahrungen des Jugendkollektivs Zerlegung Schwein in den Mitgliederversammlungen.
Neuer Weg, 1984, Nr. 20, Bd. 39
Das Burckhardthaus, ein evangelischer Jugendverband, wird jetzt in Berlin als erste Instanz das Experiment des Jugendkollektivs wagen.
Die Zeit, 28.08.1970, Nr. 35
Andererseits bestätigen empirische Untersuchungen des Zentralinstituts für Jugendforschung und andere Erhebungen den tendenziell positiven Einfluß der Jugendkollektive auf Kenntnisse, Arbeitshaltung, Selbstvertrauen und Selbständigkeit der Mitglieder.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - J. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3465
Zitationshilfe
„Jugendkollektiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendkollektiv>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendklubheim
Jugendklub
Jugendkleid
Jugendkammer
Jugendkamerad
Jugendkomitee
Jugendkonferenz
Jugendkraft
Jugendkriminalität
Jugendkultur