Jugendland, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jugendland(e)s · Nominativ Plural: Jugendländer
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-land
Wortzerlegung  Jugend Land

Verwendungsbeispiele für ›Jugendland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer nicht berücksichtigt wird, bleibt auch im Kinder- und Jugendland anonym.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.1998
Im Kinder- und Jugendland geht man sogar immer noch davon aus, dass man die Schule "erfolgreich in die Pflicht genommen" habe.
Süddeutsche Zeitung, 18.08.1999
Am Breitscheidplatz treten Sambatänzer auf, und an der Rankestraße gibt es ein "Kinder- und Jugendland".
Der Tagesspiegel, 24.08.2000
Auch an mich dachte einer an meinem 80. Geburtstage, zwar keiner aus dem Jugendland, aber doch ein Achtzigjähriger aus den Mannheimer Bekanntenkreisen.
Benz, Carl Friedrich: Lebensfahrt eines deutschen Erfinders, Die Erfindung des Automobils, Erinnerungen eines Achtzigjährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 8315
Zitationshilfe
„Jugendland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendland>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendlager
Jugendkunde
Jugendkulturwerkstatt
jugendkulturell
Jugendkultur
Jugendlaster
Jugendleben
Jugendleiter
jugendlich
Jugendliche