Jugendliteratur, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-li-te-ra-tur
Wortzerlegung  Jugend Literatur
Wortbildung  mit ›Jugendliteratur‹ als Erstglied: Jugendliteraturpreis
eWDG

Bedeutung

siehe auch Jugendbuch
Beispiel:
eine gute, anregende Jugendliteratur

Typische Verbindungen zu ›Jugendliteratur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendliteratur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendliteratur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einen der mannigfaltigen Preise für gute Jugendliteratur werden sie nie kriegen.
Die Zeit, 16.12.1998, Nr. 52
Die Frage erübrigt sich nun fast: Beeinflußt Sie aktuelle Jugendliteratur?
Die Zeit, 01.11.1996, Nr. 45
So schräg, radikal und zärtlich wird in der Jugendliteratur selten erzählt.
Die Welt, 03.03.2001
Denn "das ist die klassische Falle für Übersetzer von Jugendliteratur", gibt sie zu bedenken.
Süddeutsche Zeitung, 11.09.1999
Es gibt bereits viele Bücher zur Zeit des Nationalsozialismus, aber dem Grandseigneur der israelischen Jugendliteratur ist mit diesem Roman ein besonderes Buch gelungen.
Der Tagesspiegel, 22.02.2004
Zitationshilfe
„Jugendliteratur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendliteratur>, abgerufen am 27.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendlied
Jugendliebe
Jugendlichkeitswahn
Jugendlichkeit
Jugendliche
Jugendliteraturpreis
Jugendlyrik
Jugendmagazin
Jugendmannschaft
Jugendmarkt