Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jugendmuseum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Jugendmuseums · Nominativ Plural: Jugendmuseen
Worttrennung Ju-gend-mu-se-um
Wortzerlegung Jugend Museum

Verwendungsbeispiele für ›Jugendmuseum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer vom Feiern noch nicht genug hat, sollte im Jugendmuseum Schöneberg vorbeischauen. [Der Tagesspiegel, 31.01.2002]
Das Jugendmuseum Schöneberg bekommt den »Kroschke‑Preis Kinderkultur 1999", dotiert mit 25000 Mark. [Bild, 14.03.2000]
Das Kinder und Jugendmuseum in der Arnulfstraße 3 lädt am kommenden Wochenende zu einer ungewöhnlichen Mitmachausstellung rund um die Welt der Chemie. [Süddeutsche Zeitung, 18.07.2003]
Im Jugendmuseum Schöneberg – ein Partner des Familienpasses – stellten Schulsenator Klaus Böger und Doris‑Weber Seifert, Geschäftsführerin vom Jugend‑Kultur‑Service gestern den Freizeitführer vor. [Der Tagesspiegel, 10.12.2001]
Das Kinder‑ und Jugendmuseum bietet von 11 bis 17.30 Uhr ein offenes Programm. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.2002]
Zitationshilfe
„Jugendmuseum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendmuseum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendmode
Jugendministerin
Jugendminister
Jugendmeisterschaft
Jugendmeisterin
Jugendmusik
Jugendmusikbewegung
Jugendmusikschule
Jugendnot
Jugendnotdienst