Jugendmusik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-mu-sik
Wortzerlegung  Jugend Musik
eWDG

Bedeutung

Musik für die Jugend
Beispiel:
Jugendmusik pflegen

Typische Verbindungen zu ›Jugendmusik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendmusik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendmusik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Offenbar soll man in der modernen Jugendmusik immer nur, Song für Song, das grüne Parteiprogramm vertonen.
Die Zeit, 26.03.2013, Nr. 13
Nach dem zweiten Weltkrieg erwuchs die deutsche Jugendmusik allmählich zu neuem Leben.
Schaal, Richard: Jugendmusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 31273
Ihm, der sich keiner Richtung der zeitgenössischen Musik verpflichtet fühlte, lag vor allem die Spiel- und Jugendmusik am Herzen.
Süddeutsche Zeitung, 13.11.2001
Er war Komponist sowie Musikbearbeiter und widmete sich besonders der Kinder- und Jugendmusik.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 19733
Für die 4000-5000 Amateur-Tanzmusikgruppen dienen die »FDJ-Werkstattwochen der Jugendmusik« in Suhl sowie der »Zentrale Leistungsvergleich der Amateur-Tanzorchester« im Bezirk Magdeburg als Einrichtungen des Leistungsvergleiches.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - U. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21350
Zitationshilfe
„Jugendmusik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendmusik>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendmuseum
Jugendmode
Jugendministerin
Jugendminister
Jugendmeisterschaft
Jugendmusikbewegung
Jugendmusikschule
Jugendnot
Jugendnotdienst
Jugendobjekt