Jugendpolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-po-li-tik
Wortzerlegung  Jugend Politik
eWDG

Bedeutung

Politik, die sich auf die Jugend bezieht
Beispiel:
die Jugendpolitik des Staates, der Gemeinden

Typische Verbindungen zu ›Jugendpolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendpolitik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendpolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außer Verboten gibt es in China bald keine Jugendpolitik mehr.
Die Zeit, 11.12.2000, Nr. 50
Erstmals sei nun ein "umfassendes, ressortübergreifendes Programm für Jugendpolitik" vorgestellt worden.
Süddeutsche Zeitung, 18.10.2001
Getrennt haben wir uns dann doch, um ohne historische Erfahrungen das Experiment zu wagen, ohne und gegen die alte Partei unabhängige Jugendpolitik zu machen.
konkret, 1985
Danach richtete es »seine Tätigkeit auf das Hauptanliegen sozialistischer Jugendpolitik, die kommunistische Erziehung aller Jugendlichen.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7431
Insgesamt entsprechen die Arbeitsschwerpunkte der J. den Brennpunkten der Jugendpolitik.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - J. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3471
Zitationshilfe
„Jugendpolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendpolitik>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendphase
Jugendpflegerin
Jugendpfleger
Jugendpflege
Jugendpfarrer
jugendpolitisch
Jugendportal
Jugendpresse
Jugendproblem
Jugendprogramm