Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jugendpolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-po-li-tik
Wortzerlegung Jugend Politik
eWDG

Bedeutung

Politik, die sich auf die Jugend bezieht
Beispiel:
die Jugendpolitik des Staates, der Gemeinden

Typische Verbindungen zu ›Jugendpolitik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendpolitik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendpolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außer Verboten gibt es in China bald keine Jugendpolitik mehr. [Die Zeit, 11.12.2000, Nr. 50]
Erstmals sei nun ein »umfassendes, ressortübergreifendes Programm für Jugendpolitik« vorgestellt worden. [Süddeutsche Zeitung, 18.10.2001]
Offenbar herrscht der Glaube, dass Jugendpolitik am besten von mittelalten Männern gemacht wird. [Die Welt, 29.10.2002]
Die CSU in ihrer Struktur läßt eine autonome Jugendpolitik doch gar nicht zu. [Süddeutsche Zeitung, 30.04.1997]
Er verdeutlicht die verfehlte Jugendpolitik, die in den vergangenen Jahren in der Hansestadt durchgesetzt wurde. [Bild, 22.06.2000]
Zitationshilfe
„Jugendpolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendpolitik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendphase
Jugendpflegerin
Jugendpfleger
Jugendpflege
Jugendpfarrer
Jugendportal
Jugendpresse
Jugendproblem
Jugendprogramm
Jugendprojekt