Jugendpsychiatrie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jugendpsychiatrie · Nominativ Plural: Jugendpsychiatrien
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-psy-chi-at-rie · Ju-gend-psy-chia-trie · Ju-gend-psych-ia-trie · Ju-gend-psych-iat-rie
Wortzerlegung  Jugend Psychiatrie

Typische Verbindungen zu ›Jugendpsychiatrie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendpsychiatrie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendpsychiatrie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben darauf gedrängt, den Täter in eine geschlossene Jugendpsychiatrie zu bringen.
Süddeutsche Zeitung, 04.06.2003
Mit zwölf Jahren hat ihn die Jugendpsychiatrie in der Mangel.
Die Zeit, 24.08.1979, Nr. 35
Schulversagen, Sitzenbleiben und manchmal sogar der Weg in die Jugendpsychiatrie kommen immer wieder vor.
Die Welt, 06.08.2005
In der Regel werden solche Täter in ein geschlossenes Heim oder die Jugendpsychiatrie gebracht.
Bild, 05.01.2004
Den Zivildienst absolvierte er in einer Klinik für Jugendpsychiatrie in Charlottenburg.
Der Tagesspiegel, 16.06.2002
Zitationshilfe
„Jugendpsychiatrie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendpsychiatrie>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendpsychiater
Jugendprotest
Jugendprojekt
Jugendprogramm
Jugendproblem
jugendpsychiatrisch
Jugendpsychologe
Jugendpsychologie
jugendpsychologisch
Jugendradio