Jugendschöffe

Worttrennung Ju-gend-schöf-fe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Schöffe an einem Jugendgericht

Typische Verbindungen zu ›Jugendschöffe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendschöffe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendschöffe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Entscheidungen außerhalb der Hauptverhandlung wirken die Jugendschöffen nicht mit.
o. A.: Jugendgerichtsgesetz (JGG). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Für die Jahre 2001 bis 2004 suchen Tempelhof und Schöneberg noch ehrenamtliche Schöffen und Jugendschöffen.
Bild, 06.09.1999
Wilking arbeitete mehrere Jahre lang als Jugendschöffe, und wenn er durch Schmellwitz fährt, kann er an fast jedem Hauseingang einen Straftäter benennen.
Die Zeit, 14.06.2006, Nr. 23
Für die Amtsperiode von Januar 2005 bis Dezember 2008 sucht das Bezirksamt Nord zahlreiche ehrenamtliche Jugendschöffen.
Die Welt, 29.05.2004
Jugendgerichte sind der Strafrichter als Jugendrichter, das Jugendschöffengericht (Jugendrichter und zwei Jugendschöffen) und die Jugendkammer (drei Richter und zwei Jugendschöffen).
Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Jugendgericht. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 6322
Zitationshilfe
„Jugendschöffe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendsch%C3%B6ffe>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendschmelz
Jugendroman
Jugendring
Jugendrichterin
Jugendrichter
Jugendschöffengericht
Jugendschrift
Jugendschriftsteller
Jugendschutz
Jugendschutzbestimmung