Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jugendsprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jugendsprache · Nominativ Plural: Jugendsprachen
Worttrennung Ju-gend-spra-che
Wortzerlegung Jugend Sprache
Wortbildung  mit ›Jugendsprache‹ als Erstglied: jugendsprachlich
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Jargon, Sondersprache der Jugendlichen

Typische Verbindungen zu ›Jugendsprache‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendsprache‹.

Pons-wörterbuch Wörterbuch

Verwendungsbeispiele für ›Jugendsprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Keine Spur von bemühter Jugendsprache legt der belgische Autor Jan de Leeuw seinem Helden in den Mund. [Die Zeit, 22.03.2006, Nr. 12]
In der Jugendsprache entbehren die ebenfalls periodisch wechselnden Superlative des Entzückens nicht der Phantasie, zuweilen sind sie von verblüffend irrealem Witz geprägt. [Die Zeit, 24.02.1958, Nr. 08]
Dank seiner besonderen Klangschärfe wurde das Wort in den Sechzigern zum affektiv getönten Ausdruck in der Jugendsprache. [Süddeutsche Zeitung, 10.03.2000]
Ein ganz neuer Ton kam in die Jugendsprache 100 Jahre später durch die Jugendbewegung. [Die Welt, 24.01.2003]
Sie sind dann Teil der Jugendsprache und belegen nicht automatisch eingefleischten Antisemitismus. [Die Zeit, 09.12.2013, Nr. 49]
Zitationshilfe
„Jugendsprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendsprache>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendsportschule
Jugendsozialarbeit
Jugendsendung
Jugendschöffengericht
Jugendschöffe
Jugendstaatsanwalt
Jugendstadtrat
Jugendstil
Jugendstilfassade
Jugendstilmuster