Jugendsprache, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jugendsprache · Nominativ Plural: Jugendsprachen
Worttrennung Ju-gend-spra-che
Wortzerlegung  Jugend Sprache
Wortbildung  mit ›Jugendsprache‹ als Erstglied: jugendsprachlich
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Jargon, Sondersprache der Jugendlichen

Typische Verbindungen zu ›Jugendsprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

LexikonBeispielsätze anzeigen Pons-WörterbuchBeispielsätze anzeigen WörterbuchBeispielsätze anzeigen heutigBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendsprache‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendsprache‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Keine Spur von bemühter Jugendsprache legt der belgische Autor Jan de Leeuw seinem Helden in den Mund.
Die Zeit, 22.03.2006, Nr. 12
Ein ganz neuer Ton kam in die Jugendsprache 100 Jahre später durch die Jugendbewegung.
Die Welt, 24.01.2003
Dank seiner besonderen Klangschärfe wurde das Wort in den Sechzigern zum affektiv getönten Ausdruck in der Jugendsprache.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2000
In der Jugendsprache entbehren die ebenfalls periodisch wechselnden Superlative des Entzückens nicht der Phantasie, zuweilen sind sie von verblüffend irrealem Witz geprägt.
Die Zeit, 24.02.1958, Nr. 08
Wer da auch an die glamouröse Jugendsprache der Freien Deutschen Jugend in der DDR denkt, liegt richtig.
Der Tagesspiegel, 09.03.2002
Zitationshilfe
„Jugendsprache“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendsprache>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendsportschule
jugendspezifisch
Jugendsozialarbeit
Jugendsendung
Jugendschutzgesetz
jugendsprachlich
Jugendstaatsanwalt
Jugendstadtrat
Jugendstil
Jugendstilfassade