Jugendstrafrecht

Grammatik Substantiv
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-straf-recht
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

für jugendliche Straftäter, in bestimmten Fällen auch für Heranwachsende geltendes Strafrecht

Typische Verbindungen zu ›Jugendstrafrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendstrafrecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendstrafrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Mike R., für den Jugendstrafrecht gilt, höchstens zehn Jahre.
Der Tagesspiegel, 23.08.2000
Ihnen muß, weil sie jünger als vierzehn sind, nach dem Jugendstrafrecht der Prozeß gemacht werden.
Die Zeit, 02.04.1998, Nr. 15
Der Reichsjustizminister erläßt eine Verordnung über die Vereinfachung und Vereinheitlichung des Jugendstrafrechtes.
o. A.: 1943. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 16432
Sinn und Zweck eines vernünftigen Jugendstrafrechts muß daher sein, den gestrauchelten Minderjährigen in geordnete Verhältnisse zurückzuführen.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 443
Seit damals aber gibt es auch das Vorurteil, das Jugendstrafrecht sei ein lasches Recht, eine Art Kuschelecke der Justiz.
o. A. [pra]: Jugendstrafrecht. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1998]
Zitationshilfe
„Jugendstrafrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendstrafrecht>, abgerufen am 16.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendstrafe
Jugendstrafanstalt
Jugendstilornament
Jugendstilmuster
Jugendstilfassade
Jugendstrafvollzug
Jugendstreich
Jugendstudie
Jugendstunde
Jugendsünde