Jugendverband, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ju-gend-ver-band
Wortzerlegung  Jugend Verband2
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein sozialistischer Jugendverband
einem Jugendverband angehören

Typische Verbindungen zu ›Jugendverband‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jugendverband‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jugendverband‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonst könnten wir im selben Laden arbeiten und die Große Koalition der Jugendverbände machen.
Der Tagesspiegel, 06.10.1999
Schon 1928 trat er dem kommunistischen Jugendverband bei, 1931 der KPD.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.1999
Die Aufnahme in den Jugendverband ist möglich im Alter von 16 bis 35 Jahren.
o. A. [der]: Jungsozialisten. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1987]
Naturgemäß erheblich ist die Beteiligung der Jugendverbände an der Singbewegung.
Schaal, Richard: Jugendmusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 31273
Die jüdischen Massen selber entziehen sich dem Ticketdenken so wenig wie nur irgend die feindlichen Jugendverbände.
Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 235
Zitationshilfe
„Jugendverband“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jugendverband>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugendturnen
Jugendtreffen
Jugendtreff
Jugendtraum
Jugendtrainer
Jugendverbot
Jugendverein
Jugendversammlung
Jugendvertreter
Jugendvorstellung