Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Juice, der oder das

Grammatik Substantiv (Maskulinum, Neutrum) · Genitiv Singular: Juice · Nominativ Plural: Juices
Aussprache [ʤuːs]
Herkunft aus gleichbedeutend juiceengl
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besonders österreichisch Obst-, Gemüsesaft
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Juice m. n. ‘Frucht- oder Gemüsesaft’, Übernahme (20. Jh.) von engl. juice ‘Fleisch-, Gemüse-, Obstsaft’, aus frz. jus ‘Saft, Brühe’, lat. iūs ‘Brühe, Suppe’. Vgl. aus dem Frz. entlehntes (Anfang 18. Jh.) Jus f. und n. ‘eingedickter Fleisch-, Bratensaft’.

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Fruchtsaft · Saft  ●  Juice  österr. · Jus  schweiz., franz. · Most  ugs., regional
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Juice‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als «Juice» wird in aller Regel ein verdünnter Orangensaft angeboten. [Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR – ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 391]
Der Juice wird heute Abend voraussichtlich mit aus der Türkei geschmuggeltem Whisky gemischt, der Tomatensaft in Bloody Mary verwandelt sein. [Die Welt, 28.06.2003]
Wir bestellen einen Mai Tai, der ist hier legendär, und einen Menehune Juice. [Süddeutsche Zeitung, 18.04.2002]
So bescheinigt beispielsweise das deutsche Hip‑Hop‑Fachblatt Nummer eins Juice der Gruppe eine "unglaubliche Funkyness". [Süddeutsche Zeitung, 19.08.2003]
Support sind die Gitarrenpopband pH Value aus Österreich, außerdem Some Candy Talking und Juice. [Süddeutsche Zeitung, 23.04.1998]
Zitationshilfe
„Juice“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Juice>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jugulum
Jugoslawien
Jugoslawe
Jugo
Jugendzimmer
Juicer
Jujube
Jukebox
Jul
Julbock