Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Juliusturm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Juliusturm(e)s · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Ju-li-us-turm
Wortzerlegung JuliusEigenname Turm
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

vom Staat angesparte, als Reserve zurückgelegte Gelder

Typische Verbindungen zu ›Juliusturm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Juliusturm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Juliusturm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute gibt es aber keine Juliustürme mehr, aus denen sie finanziert werden könnten. [Die Zeit, 02.05.1975, Nr. 19]
Etwa in dieser Art hat man sich bisher den Abbau des Juliusturmes bei den maßgebenden Stellen vorgestellt. [Die Zeit, 16.05.1957, Nr. 20]
Hie und da schrieb man auch von einem neuen Juliusturm. [Die Zeit, 10.04.1959, Nr. 15]
Ob tatsächlich ein so schneller Abbau des Juliusturmes erfolgen wird, bleibt abzuwarten. [Die Zeit, 16.05.1957, Nr. 20]
Es dürfte jedoch nicht ihre Aufgabe sein, einen neuen „Juliusturm“ anzulegen. [Die Zeit, 03.06.1960, Nr. 23]
Zitationshilfe
„Juliusturm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Juliusturm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Julisonne
Julirevolution
Julihitze
Julienne
Juli
Julklapp
Julnacht
Jumbo
Jumbo-Jet
Jumbojet