Jungakademiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Jung-aka-de-mi-ker
Wortzerlegung  jung Akademiker
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Akademiker, der seine Hochschul- oder Universitätsausbildung gerade, erst vor kurzer Zeit abgeschlossen, beendet hat

Typische Verbindungen zu ›Jungakademiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jungakademiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jungakademiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andere hält er für Jungakademiker bereit, die er in sein Unternehmen locken will.
Die Zeit, 27.01.2005, Nr. 05
Das sei besser, als Jungakademiker abwandern zu lassen, heißt es in Ägypten.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.2001
Die Jungakademiker standen schon beim Aufstand vom Juni 1953 abseits, der fast ausschließlich von Arbeitern getragen wurde.
Der Spiegel, 19.02.1990
Wie peinlich opportunistisch das Eingeständnis ausfallen kann, man hätte nichts erreicht, haben einige Tausend rebellischer Jungakademiker von damals vorgeführt.
o. A.: EINE ABRECHNUNG MIT DEN JUBILÄUMSLÜGEN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1988]
Der Wissenschaftler ließ die Jungakademiker forschen und Grundstoffe für Medikamente produzieren.
Bild, 13.09.2002
Zitationshilfe
„Jungakademiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jungakademiker>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
jung verheiratet
jung
jun.
Jumpsuit
Jumpstyle
Jungaktie
Jungarbeiter
jungbelaubt
Jungbier
Jungborn