Jungbürger

WorttrennungJung-bür-ger (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

österreichisch, schweizerisch jmd., der das Wahlalter erreicht hat

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonst hat sich gerade ein Jungbürger bei ihm beschwert, daß er zu viele Steuern zahlen muß.
Süddeutsche Zeitung, 13.03.1997
Extreme Gruppen des rechten wie linken Flügels sind, im Vergleich zu anderen Altersgruppen, bei den Jungbürgern erheblich unterrepräsentiert.
Die Zeit, 05.12.1969, Nr. 49
Der Computer, entsprechend programmiert, sollte die Frage beantworten, wie viele dieser Jungbürger später einmal mit dem Gesetz in Konflikt kommen würden.
Die Zeit, 19.03.1976, Nr. 13
Dazu veranstaltet er ein Experiment; er testet den braven Jungbürger Kian unter den Extrembedingungen des abgeschlossenen Systems "Nationale Volksarmee".
Der Tagesspiegel, 12.12.1997
Bei Thatchers Wiederwahl stimmten 42 Prozent der Jungbürger unter 25 für die Tories, nur 41 Prozent wählten Labour.
konkret, 1986
Zitationshilfe
„Jungbürger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jungbürger>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jungbrunnen
Jungborn
Jungbier
jungbelaubt
Jungarbeiter
Jungbürgerfeier
Jungchen
Jungdachs
Jungdemokrat
jungdeutsch