Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jungfernkranich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jungfernkranichs · Nominativ Plural: Jungfernkraniche
Worttrennung Jung-fern-kra-nich
Wortzerlegung Jungfer Kranich
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in Sumpf- oder Steppenlandschaften Russlands heimischer grauer Kranich mit längeren weißen Federn an den Seiten des Kopfes und schwarzer Unterseite des Halses

Verwendungsbeispiele für ›Jungfernkranich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier brütet der Jungfernkranich, der »liebliche Vogel«, wie ihn die Mongolen nennen, die es sich als Buddhisten versagen, ihn zu töten. [Die Zeit, 06.06.2007, Nr. 23]
Und bei der Fütterung auf der Stelzvogelwiese (Foto) hoffen bei der Vollversammlung der Weißstörche auch Möwen und Jungfernkraniche auf ein Schnäppchen. [Die Welt, 27.07.1999]
Zitationshilfe
„Jungfernkranich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jungfernkranich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jungfernhäutchen
Jungfernhering
Jungfernfrüchtigkeit
Jungfernflug
Jungfernfahrt
Jungfernkranz
Jungfernrebe
Jungfernrede
Jungfernreise
Jungfernschaft