Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Jungfernschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Jungfernschaft · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Jung-fern-schaft
Wortzerlegung Jungfer -schaft
eWDG

Bedeutung

geschlechtliche Unberührtheit der Frau
Beispiele:
die Bewahrung, der Verlust der Jungfernschaft
Dennoch … waren ihr die nachteiligen Folgen der langen Jungfernschaft bei der Tante ebensowenig entgangen [ TralowKepler199]

Verwendungsbeispiele für ›Jungfernschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Jungfernschaft wird lächerlich gemacht und außerordentlich kurz und treffend pointiert. [Lakaschus, Carmen u. Binder, Hans-Jörg: Der Unterschied von Mann und Frau, Frankfurt: Bärmeier und Nikel 1968, S. 104]
Mit der Jungfernschaft werde Brünhild auch die übermäßige Kraft verlieren. [Die Zeit, 19.03.1982, Nr. 12]
Dagegen steht der Mythos Jungfernschaft – noch immer eines der signifikantesten Indizien für die Einschränkung persönlicher Freiheit der Frau. [Die Zeit, 22.08.1997, Nr. 35]
Als »amerikanische Jungfernschaft« hat sie der mexikanische Maler Diego Rivera bezeichnet. [Süddeutsche Zeitung, 10.12.1997]
Und ob sie – Bisky hat das Bild gebraucht – bereit ist, der schönen Geliebten DDR die Jungfernschaft zu nehmen. [Der Tagesspiegel, 14.01.2001]
Zitationshilfe
„Jungfernschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jungfernschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jungfernreise
Jungfernrede
Jungfernrebe
Jungfernkranz
Jungfernkranich
Jungfernstand
Jungfernstieg
Jungfernwachs
Jungfernzeugung
Jungfernzwinger