Jungfilmer

Worttrennung Jung-fil-mer
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

junger Filmemacher, der noch am Anfang seiner künstlerischen Entwicklung steht

Typische Verbindungen zu ›Jungfilmer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jungfilmer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jungfilmer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deutsche Jungfilmer hatten den Preis in den vergangenen Jahren mehrmals mit nach Hause gebracht.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.2004
Und wenn einer zur Kenntnis genommen wird, gehört er zu der alten Garde der Jungfilmer.
Die Welt, 21.05.1999
Ich überlege mir, warum ich die meisten Streifen der deutschen Jungfilmer so leicht durcheinanderbringe, hinterher, in der Erinnerung.
Die Zeit, 24.10.1969, Nr. 43
Während die lettischen Studenten sich ihren Stoffen vor allem fiktiv nähern, ist der Blick der deutschen Jungfilmer meist dokumentarischer.
Der Tagesspiegel, 21.01.2005
Gisela, das Mädchen aus Frechen, lebte mit dem Jungfilmer Olaf in München.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 107
Zitationshilfe
„Jungfilmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jungfilmer>, abgerufen am 16.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jungfernzwinger
Jungfernzeugung
Jungfernwachs
Jungfernstieg
Jungfernstand
Jungfisch
Jungflug
Jungfrau
Jungfrauengeburt
jungfräulich