Jungfisch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungJung-fisch
WortzerlegungjungFisch
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Jungdachs
Beispiel:
Jungfische in Teichen aussetzen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besatz Fluß Schutz aussetzen schlüpfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jungfisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum Teil waren sie bereits ausgewachsen und länger als einen Meter, zum Teil handelte es sich um Jungfische.
Die Zeit, 25.12.1992, Nr. 53
Denn Jungfische, die aus größeren Eiern stammen, sind beim Schlüpfen schwerer und haben die besseren Überlebenschancen.
Süddeutsche Zeitung, 13.06.2000
Die billigsten Jungfische kosten etwa 50 Mark, nach oben hin ist die Grenze noch nicht erreicht.
Die Welt, 27.09.2001
Knapp viermal so viele Jungfische wie sonst will er dieses Jahr in der Theiss aussetzen lassen.
Der Tagesspiegel, 01.03.2000
Die Maßnahme diene vor allem dem Schutz von Jungfischen, so die EU.
Bild, 09.04.2003
Zitationshilfe
„Jungfisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jungfisch>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jungfilmer
Jungfernzwinger
Jungfernzeugung
Jungfernwachs
Jungfernstieg
Jungflug
Jungfrau
Jungfrauengeburt
jungfräulich
Jungfräulichkeit