Junggesellendasein, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungJung-ge-sel-len-da-sein
WortzerlegungJunggeselleDasein
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
ein Junggesellendasein führen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschied

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Junggesellendasein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hört sich vielleicht nach wohlhabendem Junggesellendasein an, aber so ist es nicht.
Der Tagesspiegel, 01.06.2003
Dem Mann von heute scheint das Junggesellendasein wenig zu behagen.
Die Zeit, 05.05.1967, Nr. 18
Die Spanierin organisiert derzeit eine Party für 40 Freundinnen, mit denen sie zünftig Abschied vom Junggesellendasein feiern will.
Bild, 20.12.2001
Im Alter von 51 Jahren gab Rau 1984 sein Junggesellendasein auf und heiratete Christina Delius, eine Enkelin Heinemanns.
Die Zeit, 26.01.2006, Nr. 05
Beide Wagners, ihrer vertauschten Rollen unbewußt, deshalb um so mehr auf Etikette und Konvention bedacht, störten sich an Nietzsches Junggesellendasein und drängten ihn zur Heirat.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.1996
Zitationshilfe
„Junggesellendasein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Junggesellendasein>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Junggesellenbude
Junggesellenabschied
Junggesellenabend
Junggeselle
Jungfräulichkeit
Junggesellengewohnheit
Junggesellenleben
Junggesellensteuer
Junggesellenwirtschaft
Junggesellenwohnung