Junggesellenleben

WorttrennungJung-ge-sel-len-le-ben
WortzerlegungJunggeselleLeben
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Leben eines Junggesellen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abschied

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Junggesellenleben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz zugereistem Kindertrio kann er sein bisheriges Junggesellenleben nicht aufgeben.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.1995
Das Junggesellenleben in möblierten Zimmern verleitet leicht zu Unkultur und die "Budenangst" ist oft die Ursache zu unsolidem Leben.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 77
Damit hat sich das royale Pärchen unentdeckt von der sonst so gut informierten Regenbogenpresse einen Monat vor der Hochzeit vom Junggesellenleben verabschiedet.
Die Zeit, 29.03.2011 (online)
In diese Periode, es war eigentlich noch nicht an der Zeit, mit meinem Junggesellenleben zu brechen - fällt auch mein fester Entschluß zur Ehe.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Oft wird auch an einem Abend der Vorwoche dem Verlobten zusätzlich der Abschied aus dem Junggesellenleben schwergemacht.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4582
Zitationshilfe
„Junggesellenleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Junggesellenleben>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Junggesellengewohnheit
Junggesellendasein
Junggesellenbude
Junggesellenabschied
Junggesellenabend
Junggesellensteuer
Junggesellenwirtschaft
Junggesellenwohnung
Junggesellenzeit
Junggesellin