Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Junggesellensteuer, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Junggesellensteuer · Nominativ Plural: Junggesellensteuern
Aussprache 
Worttrennung Jung-ge-sel-len-steu-er
Wortzerlegung Junggeselle Steuer2

Verwendungsbeispiele für ›Junggesellensteuer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Begründung wird angegeben, daß die Junggesellensteuer seinerzeit nur auf den Druck der deutschen Besatzungsmacht zustandegekommen ist. [Die Zeit, 30.01.1956, Nr. 05]
Am 4. Dezember wurde der Wortlaut eines Gesetzentwurfes über die Unterstützung kinderreicher Familien und die Einführung einer Junggesellensteuer veröffentlicht. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1942]]
Der Londoner »Daily Mail« zufolge ist die Einführung der Junggesellensteuer in England nunmehr gesichert. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 05.04.1919]
Zitationshilfe
„Junggesellensteuer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Junggesellensteuer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Junggesellenleben
Junggesellengewohnheit
Junggesellendasein
Junggesellenbude
Junggesellenabschied
Junggesellenwirtschaft
Junggesellenwohnung
Junggesellenzeit
Junggesellin
Junggesellinnenabschied