Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Junggesellenzeit

Worttrennung Jung-ge-sel-len-zeit
Wortzerlegung Junggeselle Zeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Zeit, in der jmd. noch Junggeselle ist

Verwendungsbeispiele für ›Junggesellenzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat mal mit ihr Tennis gespielt in seiner Junggesellenzeit. [Die Welt, 15.05.2004]
Man erzählt aus der Junggesellenzeit des Mannes, aus den Mädchenjahren der Frau. [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 147]
Zu große Freiheiten in der Junggesellenzeit machen oft ein späteres glückliches Eheleben unmöglich. [Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 77]
Dann werden sie ihrerseits gestürzt und fallen in Hunger und Einsamkeit ihrer Junggesellenzeit zurück. [Die Zeit, 24.12.2012, Nr. 52]
Aus meiner Junggesellenzeit kannte ich zwei junge Leute, beide keine Durchschnittsmenschen. [Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4850]
Zitationshilfe
„Junggesellenzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Junggesellenzeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Junggesellenwohnung
Junggesellenwirtschaft
Junggesellensteuer
Junggesellenleben
Junggesellengewohnheit
Junggesellin
Junggesellinnenabschied
Junggrammatiker
Junghahn
Junghegelianer