Junggesellenzeit

WorttrennungJung-ge-sel-len-zeit
WortzerlegungJunggeselleZeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zeit, in der jmd. noch Junggeselle ist

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hat mal mit ihr Tennis gespielt in seiner Junggesellenzeit.
Die Welt, 15.05.2004
Man erzählt aus der Junggesellenzeit des Mannes, aus den Mädchenjahren der Frau.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 147
Zu große Freiheiten in der Junggesellenzeit machen oft ein späteres glückliches Eheleben unmöglich.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 77
Dann werden sie ihrerseits gestürzt und fallen in Hunger und Einsamkeit ihrer Junggesellenzeit zurück.
Die Zeit, 24.12.2012, Nr. 52
Aus meiner Junggesellenzeit kannte ich zwei junge Leute, beide keine Durchschnittsmenschen.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4850
Zitationshilfe
„Junggesellenzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Junggesellenzeit>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Junggesellenwohnung
Junggesellenwirtschaft
Junggesellensteuer
Junggesellenleben
Junggesellengewohnheit
Junggesellin
Junggesellinnenabschied
Junggrammatiker
Junghahn
Junghegelianer