Jungwähler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Jungwählers · Nominativ Plural: Jungwähler
Aussprache  [ˈjʊŋvɛːlɐ]
Worttrennung Jung-wäh-ler
Wortzerlegung  jung Wähler
Wortbildung  mit ›Jungwähler‹ als Erstglied: Jungwählerin
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur Bundestagswahl.
eWDG

Bedeutung

Jugendlicher, der das für die Teilnahme an einer Wahl festgesetzte Alter erreicht hat
Beispiel:
der Abgeordnete sprach zu den Jungwählern

Typische Verbindungen zu ›Jungwähler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Jungwähler‹.

Verwendungsbeispiele für ›Jungwähler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die drastischen Verluste im Lager der Jungwähler setzten sich fort.
Die Welt, 26.03.2001
Aber die Chancen bei den Jungwählern sind jetzt bestimmt höher.
Bild, 20.10.1998
Der Reiz des Neuen ist weg, und die Jungwähler grünen nicht mehr wie früher.
Die Zeit, 29.09.1989, Nr. 40
Dass die Renaissance der Rechten stark von Jungwählern getragen wird, ist das beunruhigendste Signal.
Der Tagesspiegel, 07.09.2004
Mit volksnahen Forderungen verschaffte sie sich gerade unter Jungwählern schnell einen hohen Bekanntheitsgrad.
o. A. [jse]: Ny Demokrati. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„Jungwähler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Jungw%C3%A4hler>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jungvolk
Jungvogel
Jungviehaufzucht
Jungvieh
Jungvermählte
Jungwählerin
Jungwald
Jungwild
Jungwuchs
Juni