Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Juni, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Juni(s) · Nominativ Plural: Junis · wird meist im Singular verwendet
Worttrennung Ju-ni
Wortbildung  mit ›Juni‹ als Erstglied: Junikäfer · Juninachmittag
Herkunft aus (mēnsis) Iūniuslat ‘der Göttin Juno geweihter Monat’
eWDG

Bedeutung

sechster Monat des Jahres
Beispiele:
ein kühler, verregneter Juni
am 22. Juni ist der längste Tag des Jahres
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Juni m. sechster Monat des Jahres. Im 16. Jh. wird lat. (mēnsis) Iūnius ‘der Göttin Juno geweihter Monat’ ins. Dt. entlehnt und löst, zunächst in der Kanzleisprache, die alte Bezeichnung Brachmonat (s. brach) ab. Das zugrundeliegende Adjektiv lat. Iūnius ist eine Ableitung von lat. Iūnō, dem Namen der römischen Götterkönigin (Iūnō Rēgīna), Gemahlin des Jupiter, ursprünglich wohl eine Geburts-, Fruchtbarkeits- und Ehegöttin. Die nhd. Form Juni (18. Jh.) entwickelt sich aus dem vor Datumsangaben stehenden lat. Genitiv Iūniī.

Thesaurus

Astronomie
Synonymgruppe
Juno (gesprochene Form) · Monat der Sommersonnenwende · Monat des Sommerbeginns · Rosenmonat · Rosenmond · sechster Monat des Jahres  ●  Brachet  veraltet · Brachmond  veraltet · Juni  Hauptform
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Juni‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Juni‹.

Verwendungsbeispiele für ›Juni‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Nacht vom ersten auf den zweiten Juni schiffen wir uns ein. [Jacques, Norbert: Dr. Mabuse, der Spieler, Gütersloh: Bertelsmann 1961 [1920], S. 135]
Meist erfolgt die Lieferung im Juli, aber auch schon im Juni. [Meyerhoff, Grete: Kleine Imkerschule, Berlin: Deutscher Landwirtschaftsverl. VEB 1981 [1970], S. 57]
In der Tat war er seit Juni 1484 damit beschäftigt, die Kapelle zu reformieren. [Sartori, Claudio: Gaffurius. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 26477]
Im Juni 1870 willigte der Komponist nach einigem Zögern ein. [Fath, Rolf: Werke – A. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 43]
Seit dem Frieden im Juni müssen die Roma um ihr Leben fürchten. [Die Zeit, 27.01.2000, Nr. 5]
Zitationshilfe
„Juni“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Juni>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Jungwählerin
Jungwähler
Jungwuchs
Jungwild
Jungwald
Junikäfer
Juninachmittag
Junior
Juniorchef
Juniorenachter