Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Junikäfer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Junikäfers · Nominativ Plural: Junikäfer
Aussprache 
Worttrennung Ju-ni-kä-fer
Wortzerlegung Juni Käfer
eWDG

Bedeutung

bis zu 2 cm langes, maikäferähnliches Insekt aus der Familie der Grabkäfer, das im Juni über Wiesen und Brachland schwärmt und Laub, Gras und Getreide befällt

Verwendungsbeispiele für ›Junikäfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den viel größeren Maikäfer hingegen sind solche Flächen, wie sie den Junikäfern ausreichen, meist zu klein. [Die Zeit, 09.05.1997, Nr. 20]
Die Engerlinge des Junikäfers nähren sich von Graswurzeln und verpuppen sich bereits Ende Mai des folgenden Jahres. [Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen – Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 7]
Mäxlein interessierte sich für Tiere, zum Beispiel Junikäfer und Glühwürmchen, und überlegte unermüdlich, was mit ihnen alles möglich wäre. [Süddeutsche Zeitung, 13.10.2000]
Zitationshilfe
„Junikäfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Junik%C3%A4fer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Juni
Jungwählerin
Jungwähler
Jungwuchs
Jungwild
Juninachmittag
Junior
Juniorchef
Juniorenachter
Juniorenmannschaft