Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Justizbehörde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Justizbehörde · Nominativ Plural: Justizbehörden
Aussprache 
Worttrennung Jus-tiz-be-hör-de
Wortzerlegung Justiz Behörde
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
die oberste Justizbehörde

Typische Verbindungen zu ›Justizbehörde‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Justizbehörde‹.

Verwendungsbeispiele für ›Justizbehörde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Anordnung damals, die gegeben war, war die der Überstellung an die deutschen Justizbehörden. [o. A.: Neunundneunzigster Tag. Donnerstag, 4. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16975]
Es sei generell nicht üblich, Plätze zu reservieren, hieß es auf Nachfrage bei Justizbehörden mehrerer Städte. [Die Zeit, 12.04.2013, Nr. 11]
Die Justizbehörde lässt mitteilen, oft zögen sich Prozesse wie dieser zwei Jahre hin. [Die Zeit, 03.03.2008, Nr. 09]
Die italienischen Justizbehörden hätten ihm mitgeteilt, dass ein Verfahren gegen ihn eröffnet wird. [Die Zeit, 09.07.2007 (online)]
Brauchen Justizbehörden den Druck der Politik, um ordentlich arbeiten zu können? [Die Zeit, 08.03.2007, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Justizbehörde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Justizbeh%C3%B6rde>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Justizbeamte
Justizausschuss
Justizassessor
Justizapparat
Justizanstalt
Justizdienst
Justizfehler
Justizgebäude
Justizgeschichte
Justizhoheit