Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Justizgeschichte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Justizgeschichte · Nominativ Plural: Justizgeschichten
Worttrennung Jus-tiz-ge-schich-te
Wortzerlegung Justiz Geschichte

Typische Verbindungen zu ›Justizgeschichte‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Justizgeschichte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Justizgeschichte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch begann an diesem Tag einer der bedeutendsten wirtschaftsrechtlichen Prozesse der deutschen Justizgeschichte. [Die Zeit, 09.04.2008, Nr. 16]
Der längste Prozeß der deutschen Justizgeschichte hätte endlich ein rechtskräftiges Ende. [Die Zeit, 07.01.1991, Nr. 01]
Er hatte in dem Prozeß, dem längsten in der deutschen Justizgeschichte, seinen festen Platz. [Die Zeit, 23.09.1966, Nr. 39]
Der Prozess hat das Zeug, in die sächsische Justizgeschichte einzugehen. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.2002]
Der Prozess, dies steht schon fest, wird einer der spektakulärsten in der schwedischen Justizgeschichte werden. [Süddeutsche Zeitung, 03.05.2000]
Zitationshilfe
„Justizgeschichte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Justizgeschichte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Justizgebäude
Justizfehler
Justizdienst
Justizbehörde
Justizbeamte
Justizhoheit
Justiziar
Justiziariat
Justizirrtum
Justizium