Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Kältegefühl, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kältegefühl(e)s · Nominativ Plural: Kältegefühle · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Käl-te-ge-fühl
Wortzerlegung Kälte Gefühl
eWDG

Bedeutung

Gefühl von Kälte, des Frierens

Thesaurus

Synonymgruppe
Frostgefühl · Frösteln · Kältegefühl
Assoziationen
  • (eine) Gänsehaut bekommen · (jemandem) kalt sein · (jemandem) kalt werden · (vor Kälte) schlottern · frieren · frösteln · mit den Zähnen klappern · vor Kälte zittern  ●  bibbern  ugs. · frieren wie ein Schneider  ugs. · schnattern  ugs. · schuckern  ugs., regional

Verwendungsbeispiele für ›Kältegefühl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einem anfänglichen Kältegefühl kommt es jetzt zu einer angenehmen Wärme. [Wahl, Friedrich A.: Hygiene und Körperschulung der Frau, Stuttgart: Thieme 1950, S. 100]
Morgens drehte sich alles um ihn, ein Kältegefühl ließ ihn trotz Sommerhitze zittern. [Die Zeit, 29.05.2000, Nr. 22]
Ein Patient aus dem muslimischen Kulturkreis empfindet dasselbe Leiden als Kältegefühl. [Süddeutsche Zeitung, 29.12.1998]
Ich täuschte Kältegefühle vor und schwitzte dabei so sehr, dass ich den gedeckten Apfelkuchen meiner Mutter verschmähen musste. [Süddeutsche Zeitung, 28.06.2003]
Die Blutzufuhr in die Haut von Füßen und Händen wird vermindert, und ein Kältegefühl macht sich breit. [Der Tagesspiegel, 05.01.2002]
Zitationshilfe
„Kältegefühl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%A4ltegef%C3%BChl>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kältefrei
Kälteferien
Kälteeinwirkung
Kälteeinfluss
Kälteeinbruch
Kältegrad
Kältehauch
Kältehoch
Kältekammer
Kältemantel