Känguru, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kängurus · Nominativ Plural: Kängurus
Worttrennung Kän-gu-ru
Ungültige Schreibung Känguruh
Rechtschreibregeln Einzelfälle
Wortbildung  mit ›Känguru‹ als Letztglied: ↗Riesenkänguru
Herkunft aus gleichbedeutend kangarooengl < Australisch
eWDG

Bedeutung

in Australien lebendes pflanzenfressendes Beuteltier mit einem langen, als Stütze dienenden Schwanz, kurzen Vorderbeinen und zu Sprungbeinen verlängerten Hinterbeinen, in dessen nach vorn geöffnetem Beutel sich das Junge eine Zeitlang nach der Geburt weiterentwickelt
Beispiele:
in großen Sätzen sprang das Känguru davon
eine Herde Kängurus

Thesaurus

Zoologie
Synonymgruppe
Känguru  ●  Macropodidae  fachspr., Plural, zoologisch
Oberbegriffe
  • Beutelsäuger · ↗Beuteltier  ●  Metatheria  fachspr., zoologisch, Plural
Assoziationen
  • Australien  ●  Down Under  ugs., engl. · Fünfter Kontinent  ugs. · Roter Kontinent  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Känguru‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Känguru‹.

Verwendungsbeispiele für ›Känguru‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Folglich findet man dort etwa einen Begriff wie Känguru nicht.
Die Zeit, 23.11.2009, Nr. 47
Das Känguru des ersten Tages treffen wir am darauf folgenden Tag noch zweimal wieder.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2000
Oder steht Ihnen der Sinn mehr nach dem neuen deutschen Schnitzel vom Känguru?
Die Welt, 14.01.2000
Körperlich gleicht er den Kängurus, trägt aber auf dem Hals einen überproportional großen, lang gezogenen Kopf.
Bild, 20.08.2001
Der 49 Jahre alte Farmer schenkte seiner Angetrauten zwei Kängurus.
Der Tagesspiegel, 15.02.2005
Zitationshilfe
„Känguru“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%A4nguru>, abgerufen am 28.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kanevas
Kanephore
Kanel
Kaneel
Kandschur
Kaniden
Kanin
Kaninchen
Kaninchenbau
Kaninchenbraten