Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Königsgrab, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Königsgrab(e)s · Nominativ Plural: Königsgräber
Worttrennung Kö-nigs-grab
Wortzerlegung König Grab

Typische Verbindungen zu ›Königsgrab‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Königsgrab‹.

Verwendungsbeispiele für ›Königsgrab‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ursprünglich schied sich das Königsgrab nur wenig vom Grabe eines einfachen Mannes. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 08.03.1922]
Dessen Wege schlängeln sich an 23 Königsgräbern entlang, die hier alle nah beieinander errichtet wurden. [Die Zeit, 13.06.2011, Nr. 24]
Irgendwann werden auch die Königsgräber geschlossen werden müssen, wenn man sie nicht gänzlich der Vernichtung preisgeben will. [Die Zeit, 16.07.1982, Nr. 29]
Vor dem Tempel 20 mit dem unangetasteten Königsgrab hatten die Wissenschaftler den Tempel 19 ausgegraben und wieder aufgerichtet. [Der Tagesspiegel, 15.06.2004]
Von den Königsgräbern war nur eins, von den Königinnengräbern waren nur zwei beraubt worden. [Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6348]
Zitationshilfe
„Königsgrab“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%B6nigsgrab>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Königsgeier
Königsgarde
Königsgalerie
Königsflügel
Königsfasan
Königshaus
Königsherrschaft
Königshof
Königskarosse
Königskerze