Köpfchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Köpfchens · Nominativ Plural: Köpfchen
Worttrennung Köpf-chen
Wortzerlegung  Kopf -chen
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von KopfDWDS
2.
umgangssprachlich pfiffiger Verstand, Findigkeit, Ideenreichtum
3.
Botanik Blütenstand, bei dem viele Blüten in kugeliger Form dicht beieinander stehen

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Denkfähigkeit · Denkvermögen · Geist · Geisteskraft · Intelligenz · Klugheit · Scharfsinn · Scharfsinnigkeit · Vernunft · Verstand  ●  Gehirnschmalz  ugs. · Grips  ugs. · Grütze  ugs. · Köpfchen  ugs.
Oberbegriffe
  • psychologische Eigenschaft
Unterbegriffe
  • Herzgehirn · Herzintelligenz
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Köpfchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die lassen sich ganz einfach knacken, man braucht nur Köpfchen.
Der Tagesspiegel, 23.03.2001
Dann legt er sich den Ball selbst nochmal mit "Köpfchen" auf, dreht sich voll konzentriert in Position.
Bild, 14.09.1998
Sie kann es sich doch behalten in ihrem kleinen Köpfchen.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 18.06.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Sie schüttelte ihr Köpfchen, nein, nein, so sei es eben nicht.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 426
Sie erriet ungefähr und hielt ihm ein schmeichlerisch-schiefes Köpfchen hin.
Mann, Heinrich: Professor Unrat, Berlin: Aufbau-Verl. 1958 [1905], S. 160
Zitationshilfe
„Köpfchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%B6pfchen>, abgerufen am 23.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kopfbolzen
Kopfbogen
Kopfblatt
Kopfbinde
Kopfbewegung
Kopfdünger
Kopfdüngung
köpfeln
kopfen
Kopfende