Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Körperausscheidung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Kör-per-aus-schei-dung
Wortzerlegung Körper Ausscheidung

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Ausscheidung · Körperausscheidung · Sekret  ●  Exkretion  fachspr.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Körperausscheidung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Körperausscheidungen fand man zunehmend eklig, sie einfach fortwerfen zu können, empfand man als Vorteil. [Der Tagesspiegel, 03.10.2004]
Schier endlos kann er sich an Nasenpopel und anderen Körperausscheidungen ergötzen. [Der Tagesspiegel, 08.08.2002]
Es werde vermutet, dass die Erkrankung auch durch Körperausscheidungen übertragen werden kann. [Die Welt, 05.08.1999]
Der Körper drängt auch in die Sprache, speziell die Körperöffnungen und Körperausscheidungen. [Der Spiegel, 10.06.1985]
Vielleicht entdeckt Friedman, dass noch andere seiner Körperausscheidungen wundersamer Natur sind, sodass er dem PublikumPublikum ein Fläschchen mit Rotz und Ohrenschmalz vorstellen könnte. [Süddeutsche Zeitung, 09.02.2002]
Zitationshilfe
„Körperausscheidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%B6rperausscheidung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Körperausdünstung
Körper
Körnung
Körnlein
Körnigkeit
Körperbau
Körperbehaarung
Körperbeherrschung
Körperbehinderte
Körperbehinderung