Körperbau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Kör-per-bau
Wortzerlegung KörperBau
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
ein Mann von kräftigem Körperbau

Thesaurus

Synonymgruppe
(körperliche) Konstitution · ↗Gestalt · Körperbau · ↗Körpergröße · ↗Statur · ↗Wuchs  ●  ↗Habitus  fachspr., medizinisch, botanisch
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Körperbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Körperbau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Körperbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings läßt sich aus seinem Körperbau auch ablesen, daß er sich an Land eher schwerfällig bewegt haben dürfte.
Die Zeit, 14.11.1997, Nr. 47
Auch hierfür mag der weiche, zarte Körperbau sehr günstig sein.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 178
Sicher ist nur, daß von allen Tieren die Affen nach Körperbau und Verhaltensweise dazu bestimmt sind, menschenähnlich zu sein.
Plessner, Helmuth: Conditio Humana. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 114
Lyman war erstaunlich schnell für einen Mann mit seinem schmächtigen Körperbau.
C't, 2001, Nr. 6
Auch der Körperbau voll ausgewachsener Tiere gibt oft ähnliche Hinweise!
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 9
Zitationshilfe
„Körperbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%B6rperbau>, abgerufen am 22.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Körperausscheidung
Körperausdünstung
Körper
Koronograph
Koronograf
Körperbehaarung
Körperbeherrschung
körperbehindert
Körperbehinderte
Körperbehinderung