Körperbildung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKör-per-bil-dung
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Körpererziehung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wird die doppelte Anzahl von Jahren, als wir für die Körperbildung ansetzen, genügen?
Blättner, Fritz: Geschichte der Pädagogik, Heidelberg: Quelle & Meyer 1961 [1951], S. 21
Es kam vor allem darauf an, ein solches Programm im Rahmen der Körperbildung harmonisch in die gesamte Sportausbildung einzufügen.
Die Zeit, 08.10.1971, Nr. 41
Zu der vierjährigen Ausbildung gehört unter anderem Fechten, Körperbildung, Rollenstudium, Stimmbildung und Gesang.
Süddeutsche Zeitung, 01.07.2003
Bei den Griechen galt die edle Körperbildung als natürlicher Ausdruck eines gesunden und wohlgebildeten Geistes.
Klemz, Willy: Praktische Menschenkunde, Düsseldorf: Greif 1963, S. 33
Betont wird die Notwendigkeit, die Unterschätzung der Körperbildung und der ästhetischen Erziehung zu überwinden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]
Zitationshilfe
„Körperbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Körperbildung>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Körperbild
Körperbewußtsein
körperbewußt
Körperbewegung
körperbetont
Körperchen
Körperdiagonale
körpereigen
Körpereinsatz
Körpereiweiß