Körperflüssigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Körperflüssigkeit · Nominativ Plural: Körperflüssigkeiten
Aussprache
WorttrennungKör-per-flüs-sig-keit
WortzerlegungKörperFlüssigkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Flüssigkeit · Körperflüssigkeit · ↗Liquor
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch nicht nur über Körperflüssigkeiten lässt sich im rechten Lager trefflich streiten.
Die Zeit, 03.10.2007, Nr. 41
Die Körperflüssigkeiten der Tiere enthalten daher mehr Salze als üblich.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.1996
Zum einen ist Aids bis heute nicht heilbar, zum anderen nicht schnell ansteckend, sondern nur durch Körperflüssigkeiten übertragbar.
o. A. [pra]: Meldepflichtige Krankheiten. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Ob auch andere Körperflüssigkeiten das Virus transportieren können, ist noch unklar.
o. A. [huw]: Hepatitis C. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Dies wird bei vielen Tieren durch die Bewegung der Körperflüssigkeit, meist durch den Blutstrom bewirkt.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 349
Zitationshilfe
„Körperflüssigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Körperflüssigkeit>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
körperfeindlich
Körperfarbe
Körpererziehung
Körpererzieher
Körperertüchtigung
Körperform
Körperformung
körperfremd
körperfreundlich
Körperfülle