Körperkraft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKör-per-kraft (computergeneriert)
WortzerlegungKörperKraft
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
er verfügt über große Körperkräfte

Thesaurus

Synonymgruppe
Körperkraft · ↗Muskelkraft  ●  ↗Schmalz  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gesundheit bloß enorm erfordern gewaltig männlich nachlassen roh ungewöhnlich Übung überlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Körperkraft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da bringt ihm seine Körperkraft im Irak schließlich mehr Geld ein.
Süddeutsche Zeitung, 24.04.2004
Was soll er mit seinen großen Körperkräften auch dagegen tun!
Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 108
Jeder legt Wert darauf, möglichst viel vom Kapital Körperkraft eingebracht zu haben.
Die Zeit, 25.06.1971, Nr. 26
Das Einsparen von Wegen ist ein weiteres Mittel, Körperkräfte zu schonen.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 217
Aber auch meine Körperkräfte hinderten mich oft an der agitatorischen Tätigkeit.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1670
Zitationshilfe
„Körperkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Körperkraft>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Körperkontakt
Körperinhalt
Körperillusion
Körperhygiene
Körperhaushalt
Körperkreislauf
Körperkult
Körperkultur
Körperlänge
körperlich