Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Körperkultur, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Kör-per-kul-tur
Wortzerlegung Körper Kultur
Wortbildung  mit ›Körperkultur‹ als Letztglied: Freikörperkultur
eWDG

Bedeutungen

1.
veraltend Körperpflege
2.
Gesamtheit der Bestrebungen zur Pflege und Entwicklung des Körpers
Beispiele:
die Körperkultur umfasst Körpererziehung, Sport, Gymnastik, Turnen, Körperpflege
eine Hochschule für Körperkultur

Typische Verbindungen zu ›Körperkultur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Körperkultur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Körperkultur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Früher war in den ockergelben Gebäuden die Deutsche Hochschule für Körperkultur untergebracht. [Die Zeit, 10.01.2011, Nr. 02]
Im Zuge der Freiheitsbewegungen der letzten Jahrzehnte ist die globale Körperkultur vielfältiger geworden. [Die Zeit, 16.11.2009, Nr. 46]
Obligatorisch ist außerdem Sport, ein Überbleibsel der Idee der kollektiven Körperkultur im Sozialismus. [Süddeutsche Zeitung, 05.11.2002]
Schließlich arbeitete am damaligen Forschungsinstitut für Körperkultur eine entsprechende Abteilung. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.2001]
Damit hat aber die Körperkultur ihren Wert als Indikator für psychische Vorgänge verloren. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 326]
Zitationshilfe
„Körperkultur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%B6rperkultur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Körperkult
Körperkreislauf
Körperkraft
Körperkontakt
Körperinhalt
Körperlichkeit
Körperlotion
Körperlänge
Körpermassage
Körpermasse