Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Körperverletzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Kör-per-ver-let-zung
Wortzerlegung Körper Verletzung
eWDG

Bedeutung

Jura körperliche Misshandlung, gesundheitliche Schädigung eines anderen
Beispiele:
die schwere, gefährliche Körperverletzung ist strafbar
er stand wegen fahrlässiger, vorsätzlicher Körperverletzung vor Gericht

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Körperverletzung · Läsion · Trauma · Verletzung · Verwundung  ●  Blessur  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Körperverletzung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Körperverletzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Körperverletzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und da habe ich so schlechte Erfahrungen gemacht, daß ich meistens dazu geraten habe, auf Anzeigen gegen Körperverletzung im Amt gleich zu verzichten. [Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1975 – 1995, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1999], S. 607]
Tatsächlich gab es nicht einmal eine Anzeige gegen ihn, etwa wegen "Körperverletzung". [Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 118]
Der leibliche Vater zeigte den neuen Mann seiner ehemaligen Frau wegen Körperverletzung an. [Die Zeit, 20.09.1996, Nr. 39]
Nur ein halbes Jahr nach der Hochzeit ließ sie ihn wegen angeblicher Körperverletzung festnehmen. [Die Zeit, 22.02.2013 (online)]
Vor allem die Zahl der gefährlichen Körperverletzungen nahm deutlich zu. [Die Zeit, 30.09.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Körperverletzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%B6rperverletzung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Körperverfall
Körpertäuschung
Körpertemperatur
Körperteil
Körpersubstanz
Körpervermessung
Körperwahrnehmung
Körperwelt
Körperwärme
Körperzelle