Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Körung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Kö-rung (computergeneriert)
Wortzerlegung kören -ung

Verwendungsbeispiele für ›Körung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach seiner Zulassung zur Zucht (Körung) sollte der damals Zweieinhalbjährige versteigert werden. [Süddeutsche Zeitung, 30.08.2001]
Zur Körung der Haflinger, die heute mit der Auktion ab etwa 16 Uhr endet, kamen diesmal Hengste aus allen süddeutschen Zuchtverbänden. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.2003]
Auf der Holsteiner Hengstschau in Neumünster, Körung genannt, schaut Romo sich den männlichen Nachwuchs an. [Süddeutsche Zeitung, 03.12.2004]
Erst am Mittwoch hatte das Landgericht Itzehoe einen Antrag auf einstweilige Verfügung des Hengsthalters Peter Manzke (Hartenholm) abgelehnt, der die Körung in Neumünster verhindert hätte. [Die Welt, 03.11.2000]
Zitationshilfe
„Körung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%B6rung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Körperübung
Körperöffnung
Körperzelle
Körperwärme
Körperwelt
Köstlichkeit
Köte
Kötel
Köter
Kötergekläff