Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Küchengerät, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Küchengerät(e)s · Nominativ Plural: Küchengeräte
Aussprache 
Worttrennung Kü-chen-ge-rät
Wortzerlegung Küche Gerät
eWDG

Bedeutung

Gerät, das in der Küche zur Zubereitung von Speisen und Getränken verwendet wird
Beispiel:
elektrische, moderne Küchengeräte

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Küchengerät · Küchenutensil · Küchenwerkzeug  ●  Küchenhelfer  fachspr., Jargon, werbesprachlich
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Küchengerät‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Küchengerät‹.

Verwendungsbeispiele für ›Küchengerät‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neue Möbel wären toll, oder ich leiste mir endlich ein paar neue Küchengeräte. [Bild, 15.11.1999]
Dabei sprangen Funken von Küchengeräten über, setzten die Haare des Mädchens in Brand. [Bild, 05.05.1997]
Denn nicht nur die Küchengeräte vermehren sich tierisch, auch unerbetene Haustiere profitieren von der Arbeit in der Küche. [Der Tagesspiegel, 07.12.2000]
Die Frauen kehrten in die Küchen zurück und wurden mit Küchengeräten belohnt. [Die Zeit, 13.12.2004, Nr. 50]
Ebenso wichtig wie praktische Möbel sind natürlich auch zweckmäßige, arbeitssparende und arbeitserleichternde Küchengeräte. [Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 413]
Zitationshilfe
„Küchengerät“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCchenger%C3%A4t>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Küchengarten
Küchenfrau
Küchenfenster
Küchenfee
Kücheneinrichtung
Küchengeschirr
Küchenhandtuch
Küchenherd
Küchenhilfe
Küchenhocker