Küchenkabinett, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Küchenkabinett(e)s · Nominativ Plural: Küchenkabinette
Worttrennung Kü-chen-ka-bi-nett
Wortzerlegung KücheKabinett
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich, scherzhaft (inoffizieller) Beraterstab einer einflussreichen Persönlichkeit, besonders eines Politikers

Typische Verbindungen zu ›Küchenkabinett‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Küchenkabinett‹.

Verwendungsbeispiele für ›Küchenkabinett‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Küchenkabinett wäre übrigens nicht nach dem Geschmack des Kanzlers gewesen.
Die Zeit, 22.12.2008, Nr. 51
Hier herrschte das klassische "Küchenkabinett", auf das kein Kanzler verzichten konnte.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.2003
Doch was spräche dagegen, wenn die Politik in diesem Land von einem Küchenkabinett gemacht würde?
Die Welt, 17.02.2003
Inzwischen agiert des Kanzlers neues Küchenkabinett als oberster Krisenstab der Nation.
Bild, 28.08.1999
Die Soldaten werden sich an den neuen Chef und sein ziviles Küchenkabinett erst noch gewöhnen müssen.
Der Spiegel, 23.04.1990
Zitationshilfe
„Küchenkabinett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCchenkabinett>, abgerufen am 19.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Küchenjungfer
Küchenjunge
Küchenhocker
Küchenhilfe
Küchenherd
Küchenkasten
Küchenkerbel
Küchenkraft
Küchenkraut
Kuchenkrume