Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Küchenkraut

Grammatik Substantiv
Worttrennung Kü-chen-kraut
Wortzerlegung Küche Kraut
eWDG

Bedeutung

Pflanze, die frisch oder getrocknet als Gewürz verwendet und meist im Garten gezogen wird
Beispiel:
Beifuß, Bohnenkraut, Petersilie sind bekannte Küchenkräuter

Typische Verbindungen zu ›Küchenkraut‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Küchenkraut‹.

Verwendungsbeispiele für ›Küchenkraut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die uralte Heilpflanze, lange vergessen, erlebt als feines Küchenkraut ein fulminantes Revival. [Süddeutsche Zeitung, 04.04.2002]
Ich bohre unten kleine Löcher hinein und habe so prima Ziehkästen für Küchenkräuter. [Bild, 04.02.1999]
Davor wuchsen in einem Areal von zwei Morgen auf Beeten, die durch Wege voneinander getrennt waren, die verschiedensten Küchenkräuter. [Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 76]
Selbst die Beete für Küchenkräuter beugen sich den Gesetzen der Geometrie. [Die Zeit, 12.08.1988, Nr. 33]
Während in unseren Gärten Monokultur herrscht, blüht dort von Küchenkräutern über Wildblumen alles durcheinander. [Bild, 12.08.2000]
Zitationshilfe
„Küchenkraut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCchenkraut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Küchenkraft
Küchenkerbel
Küchenkasten
Küchenkabinett
Küchenjungfer
Küchenlampe
Küchenlatein
Küchenleiter
Küchenlärm
Küchenmagd