Küchenlampe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Küchenlampe · Nominativ Plural: Küchenlampen
WorttrennungKü-chen-lam-pe (computergeneriert)
WortzerlegungKücheLampe1

Verwendungsbeispiele für ›Küchenlampe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nachts gegen halb zwei rieb die Tochter sich unter der Küchenlampe ein.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 383
Und drittens geht es um das Kunststück, eine Küchenlampe aufzuhängen.
Die Welt, 05.08.2002
Am Abend sitzt das Kind unter dem augenschädigenden Einfluß der strahlenden Wärme der Lampe, der Küchenlampe sogar, mit ihrem Reflektor.
Schmid-Monnard, Carl u. Schmidt, Rudolf: Schulgesundheitspflege, Leipzig: Voigtländer 1902, S. 128
Zitationshilfe
„Küchenlampe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCchenlampe>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kuchenkrümel
Kuchenkrume
Küchenkraut
Küchenkraft
Küchenkerbel
Küchenlärm
Küchenlatein
Küchenleiter
Küchenmädchen
Küchenmädel