Küchenstuhl, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Kü-chen-stuhl
Wortzerlegung  Küche Stuhl1

Typische Verbindungen zu ›Küchenstuhl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Küchenstuhl‹.

Verwendungsbeispiele für ›Küchenstuhl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist ein Ort, an dem man Dix zu Hause trifft, den Otto auf dem Küchenstuhl.
Die Zeit, 26.12.2011, Nr. 52
Die Füße, in Socken, ohne Schuhe, lagen auf einem Küchenstuhl.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 422
Nur die hölzernen Stuhlbeine erinnern noch an die Küchenstühle früherer Zeiten;
Süddeutsche Zeitung, 19.05.1994
Sie setzte sich auf einen Küchenstuhl und hielt mir die Zigarette hin.
Brussig, Thomas: Helden wie wir, Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 121
Mit fliegenden Händen drückt Frau Peters das Mädchen auf einen Küchenstuhl nieder und stellt eilig eine Tasse auf den Tisch.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 256
Zitationshilfe
„Küchenstuhl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCchenstuhl>, abgerufen am 18.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kuchenstück
Küchenspind
Kuchensemmel
Küchenschürze
Küchenschrank
Küchentechnik
Kuchenteig
Kuchenteller
Küchentheke
Küchentisch