Kühlraum, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Kühl-raum
Wortzerlegung kühlenRaum
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Kühlhaus

Typische Verbindungen zu ›Kühlraum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kühlraum‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kühlraum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kurze Schlachtstrecke, eine blitzsaubere Küche und die Kühlräume - das war es auch schon.
Der Tagesspiegel, 22.07.2004
Dann zog er das noch lebende Opfer in einen Kühlraum.
Süddeutsche Zeitung, 29.05.1998
In den Kühlräumen sind die Pflanzen der natürlichen Evolution entzogen.
Die Zeit, 07.06.1996, Nr. 24
Seit einer halben Stunde war das Thermometer in den Kühlräumen nicht mehr gestiegen.
Dominik, Hans: John Workmann der Zeitungsboy, Biberach an d. Riss: Koehler 1954 [1925], S. 202
Es bietet ein Gefrierfach, einen Kühlraum und ein Fach für nicht temperaturempfindliche Güter wie Bücher oder Kleidung.
C't, 2001, Nr. 8
Zitationshilfe
„Kühlraum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BChlraum>, abgerufen am 10.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kühlmöbel
Kühlmitteltemperatur
Kühlmittel
Kühlkreislauf
Kühlkette
Kühlregal
Kühlrippe
Kühlschiff
Kühlschlange
Kühlschrank