Kümmelschnaps, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKüm-mel-schnaps
WortzerlegungKümmelSchnaps

Verwendungsbeispiele für ›Kümmelschnaps‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während drei Freunde direkt neben mir Skat spielten und schon beim Kümmelschnaps angekommen waren, las ich.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Sie verkaufte jeden Tag am Graskeller Zitronen, wärmte sich mit Kümmelschnaps.
Bild, 20.03.2002
Doch uns ist mulmig und eher nach einem kräftigen Schluck Brennivin, glasklarem Kümmelschnaps, zumute.
Die Zeit, 26.01.1996, Nr. 5
Jahrhundert kam zunächst Korn oder Kümmelschnaps in das Bier, erst später setzte sich der Schuss Himbeer- oder Waldmeistersirup durch.
Der Tagesspiegel, 22.09.2004
Zitationshilfe
„Kümmelschnaps“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCmmelschnaps>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kümmelöl
kümmeln
Kümmelkorn
Kümmelkäse
Kümmelgeschmack
Kümmelspalter
Kümmeltürke
Kummer
Kummerbund
Kümmerer