Kündigungstermin, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kündigungstermins · Nominativ Plural: Kündigungstermine
Aussprache 
Worttrennung Kün-di-gungs-ter-min
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

vertraglich oder gesetzlich festgelegter Zeitpunkt, bis zu dem eine Kündigung ausgesprochen werden kann

Typische Verbindungen zu ›Kündigungstermin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kündigungstermin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kündigungstermin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Spätestens ein halbes Jahr vor dem beabsichtigten Kündigungstermin sollten Sie anfangen.
Die Zeit, 18.09.1970, Nr. 38
Bislang gab es nur einen Kündigungstermin im Jahr, den 30. September .
Die Welt, 07.05.2001
Dazu sind sie nämlich unabhängig vom normalen Kündigungstermin, der am Jahresende liegt, berechtigt.
Bild, 16.04.1999
Schon vor dem Kündigungstermin gehen viele Ehepaare auf die Wohnungssuche.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1909
Mit dem Kündigungstermin zum Jahresende setzte sich nach dem Monatsbericht des Wirtschaftsministeriums der Abbau der aus der DDR-Zeit stammenden überhöhten Personalbestände bei den Unternehmen fort.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1992]
Zitationshilfe
„Kündigungstermin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCndigungstermin>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kündigungsschutzklage
Kündigungsschutzgesetz
Kündigungsschutzbestimmung
Kündigungsschutz
Kündigungsschreiben
Kündigungsverbot
Kündigungsverfahren
Kündigungswelle
Kundin
kundmachen