Künstlerkneipe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKünst-ler-knei-pe
WortzerlegungKünstlerKneipe
eWDG, 1969

Bedeutung

salopp Kneipe, in der besonders Künstler verkehren
Beispiel:
das Lokal ist eine ehemalige Künstlerkneipe

Typische Verbindungen
computergeneriert

legendär

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Künstlerkneipe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der kugelrunde Wirt der Künstlerkneipe schiebt die letzten vier seiner seßhaften Gäste zur Tür hinaus.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1933
Um die Ecke in der Zossener Straße betrieb er außerdem die Künstlerkneipe "Leierkasten".
Der Tagesspiegel, 23.08.2001
Dieser Schauspieler ist der Star und der Schrecken aller Kantinen, Künstlerkneipen, Hotelhallen.
Die Zeit, 11.10.1985, Nr. 42
Noch vor vier Wochen hatte der durch die Krankheit völlig gelähmte Musiker in der Berliner Künstlerkneipe "Neu Helgoland" ein Konzert im Rollstuhl gegeben.
Bild, 14.05.2005
Immer neue Bars, Künstlerkneipen und Edelboutiquen eröffneten - die Messemetropole und die Landeshauptstadt wurden zu wahren Geheimtips bei Visiten in den neuen Ländern.
Die Welt, 18.09.1999
Zitationshilfe
„Künstlerkneipe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Künstlerkneipe>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Künstlerklause
Künstlerkalender
Künstlerjargon
künstlerisch
Künstlerin
Künstlerkollege
Künstlerkollektiv
Künstlerkolonie
Künstlerkreis
Künstlerlaune